Chronik


Der Schützenverein Albshausen wurde 1925 mit Heinrich Kauffeld als erster Vorsitzender gegründet. Da der Verein zu dieser Zeit noch kein Dach über dem Kopf hatte, wurde im Freien auf dem Gelände Müllers - Ruh im Albshäuser Wald ausschließlich Kleinkaliber geschossen.

Während des zweiten Weltkrieges ging es den Albshäusern wie allen anderen Schützenvereinen auch: die Waffen wurden eingezogen und der Schießbetrieb konnte deshalb nicht fortgesetzt werden.

Erst sechs Jahre nach Kriegsende, im September 1951, wurde der Verein neu ins Leben gerufen. Die zwölf Mitglieder der Wiedergründung waren: Fritz Bebendorf, Willi Hartmann, Ludwig Maifahrt, Ludwig Pfeiffer, August Reinhardt, Lothar Umbach, Alfred Merz, Karl Schröder, Adam Umbach als erster Vorsitzender, Rudolf Georgi, Hartmann Wambach und Fritz Wehrhahn. Letzterer war bis 1995 insgesamt 43 Jahre lang Kassierer.
alter Stand Albshausen

alter Stand Albshausen In den 50er Jahren gab es noch zwei Gaststätten in Albshausen, und so fand der Übungsbetrieb im jährlichen Wechsel mal in der Gaststätte Hartmann in Oberalbshausen, mal in der Gaststätte Reinbold in Unteralbshausen statt.

1978 wurde dem Schützenverein von der Familie Reinbold kostenlos die Kellerräume unter dem Gaststättensaal zum Ausbau einer Schießanlage zur Verfügung gestellt. Mit viel Eigenleistung wurden vier Schießstände errichtet - ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte, denn das ständige Auf - und Abbauen der Schießanlage im Saal hatte damit ein Ende.

In den vergangenen Jahren nahmen eine Gewehr- und eine Pistolenmannschaft an
den Rundenwettkämpfen, Kreismeister-, Gaumeister- und Hessenmeisterschaften
erfolgreich teil, wobei in den letzten Jahren mehrere Kreismeistertitel
nach Albshausen geholt wurden. Den größten Sieg erzielte jedoch unsere Mannschaft im Jahr 2004 sie holten erstmalig in der Vereinsgeschichte den Gaumeistertitel nach Albshausen.

 

Jährlich findet ein gemütlicher Familientag an der Schutzhütte sowie seit 1993 auch ein Osterschießen statt, wobei sich alle Bürger beteiligen können. Seit 1999 findet auch einmal jährlich ein Tag der offenen Tür auf dem Schießstand statt.

Das 75 jährige Vereinsjubiläum wurde ebenfalls mit Beteiligung vieler Bürger und Gäste am 17. Juni an der Schutzhütte gefeiert.

Im Dezember 2012 sind wir aus der Gaststätte Reinbold in das neu gebaute Dorfgemeinschaftshaus gezogen. Ab jetzt sind wir unter einem Dach gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Gesangverein Albshausen.

2013 wurde die Sparte Field Target gegründet. Damit kann der Verein ein noch größeres sportliches Betätigungsfeld seinen Mitgliedern anbieten.

Der Verein wünscht sich für die Zukunft ein paar neue Mitglieder mehr und setzt dabei gerade auf die Zugezogenen aus dem Neubaugebiet, die sich gerne einem Verein im Dorf anschließen möchten.
Stand Albshausen

 

Horst Pietsch